Wenn man sich die Zustände vor Ort ansieht überzieht jemandem tiefste Trauer. Gerade wenn man Kinder sieht die Weisen geworden sind und in menschenunwürdigen Zuständen um ihr überleben kämpfen, grenzt es an Hoffnungslosigkeit. Der Herr hat uns jedoch Kraft gegeben auch diesen armen und weisen Kindern Hoffnung zu geben, dass sie nicht alleine sind und sie geliebt werden. Wenigstens konnten wir dank Jesus diesen Kindern, wenn auch für eine kurze Zeit, ein lächeln auf ihr Gesicht zaubern. Dank der Spenden von vielen unserer Geschwisterist es uns Möglich gemacht worden diesen Menschen zu zeigen, dass sie nicht alleine sind und Jesus jeden einzelnen von ihnen liebt und nicht vergessen hat.  Der Ausmaß an Armut ist gigantisch und diese Menschen sind weiterhin auf die Hilfe unserer Geschwister angewiesen. Jede Spende hilft auch wenn sie noch so gering ist. Wir verwenden keinen Cent für uns oder für irgendwelche Tätigkeiten. Jeder Cent kommt dort an, wofür gespendet wurde.

Flüchtlingscamps im Irak: